Informationen zum Vorbereitungsseminar Praxissemester Informatik

Wintersemester 2016/2017


Veranstalter:    Dr. Arno Pasternak
Teilnehmerzahl: max. 14
Veranstaltungsnummer: 043103

Inhalt

Diese Veranstaltung dient zur Professionalisierung angehender Lehrerinnen und Lehrer im Fach Informatik u.a. durch die Vermittlung fachdidaktischen Theorie- und Praxiswissens als Vorbereitung für das folgende Praxissemester in einer Schule.

In einem theoretischen Teil werden konkrete Unterrichtsreihen und -szenarien entsprechend der Lehrpläne entwickelt, vorbereitet und besprochen.
Methodische Alternativen für konkrete Unterrichtsvorhaben werden diskutiert und analysiert.

Als Vorbereitung auf die Praxis wird die Gestaltung von Unterrichtsentwürfen angeleitet.

Genauere Informationen entnehme man der untenstehenden Tabelle.


Aktuelle Informationen

3.9.2015:
Die Vorbesprechung zum VPS Informatik findet am Donnerstag, den 20. Oktober 2016
um 15:00 c.t. im Raum 3.0.30 in der Otto-Hahn-Str. 12 statt.

 

Inhalte Leitthemen Kompetenzen
Die Studierenden sind in der Lage,
Block 1:
Einführung
  • Ziele und Inhalte
  • Unterrichtsqualität
  • Ziele, Inhalte und Aufgaben des Praxissemesters zu benennen.
  • grundlegende Aufgaben des Handlungsfeldes Schule vor dem Hintergrund didaktischer und insbesondere fachdidaktischer Theorieansätze zu analysieren.
  • ihre Kenntnisse zu ausgewählten fachdidaktischen Themen zu sammeln und mit dem angestrebten Unterrichtsprojekt zu verknüpfen.
Block 2:
Unterricht planen
  • Unterrichtsqualität
  • Lerngegenstände strukturieren
  • Studienprojekte planen
  • Unterricht gestalten
  • Lernarrangements erstellen
  • Lehrpläne, Stoffverteilungspläne und didaktische Jahresplanungen zu analysieren und für die Unterrichtsplanung zu adaptieren.
  • Leistungserwartungen und erwartete Lernzuwächse transparent zu machen.
  • ein an einer beruflichen oder alltäglichen Handlungssituation orientiertes Lernszenario didaktisch reduziert zu formulieren.
  • Unterrichtsprojekte vor dem Hintergrund ausgewählter didaktischer Modelle zu planen.
  • kooperative und kommunikative Unterrichtsphasen zu den intendierten Kompetenzerweiterungen zu planen.
  • Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Medien zu begründen.
Block 3:
Lernprozesse begleiten
  • Lernprozesse begleiten, Gespräche initiieren
  • Lernstände diagnostizieren
  • Lernstände beurteilen
  • den Lernstand passend zu den angestrebten Kompetenzerweiterungen zu erheben.
  • Unterricht mit unterschiedlichen Methoden anforderungs- und situationsgerecht gestalten.
  • Die Bedeutung von Selbsttätigkeit und Eigenverantwortlichkeit beim Lernen von Informatik erkennen.
  • Lernprozesse individuell zu begleiten und Förderungsmöglichkeiten zu erkennen.
Block 4:
Reflektieren und Evaluieren
  • Unterricht theoriegeleitet reflektieren/ Vorbereitung der Evaluation des eigenen Unterrichts
  • theoriegeleiteter Zugang zur pädagogischen Praxis
  • Instrumente zur Beobachtung und Reflexion von Lehr-Lernprozessen zu entwickeln.
  • Beobachtungs- und Forschungsfragen für das Studienprojekt zu entwickeln und passende Forschungsmethoden auszuwählen.
  • aktuelle Formen der Lernstandsdokumentation praxisgeleitet zu konzipieren, Anforderungen an individualisierende Leistungsbeurteilungen zu formulieren.
  • Unterrichtskonzepte zu reflektieren, zu überprüfen und unter Berücksichtigung neuer fachlicher Erkenntnisse weiterzuentwickeln.